Logopädische Therapie

(Sprachtherapie) bei Schlaganfall (Insult). Die Therapie beinhaltet grundsätzlich die Förderung aller Aspekte der Kommunikation. Diese sind die nonverbalen Ausdrucksmittel von Gestik und Mimik, als auch das direkte Sprechen (Benennen), das Verstehen von Sprache (Sprachverständnis), das Lese-Sinn-Verständnis, erschwertes Nachsprechen sowie Lesen (Alexie, Akalkulie) und Schreiben. Die Aphasieformen Broca oder Motorische Aphasie, Wernicke Aphasie, Leitungsaphasie, amnestische Aphasie oder Globale Aphasie haben alle Wortfindungsstörungen als eine gemeinsame Symptomatik, natürlich mehr oder weniger stark ausgeprägt. Weitere Auffälligkeiten sind: - stockender Sprachfluss mit erheblicher Sprechanstrengung - schlechte Artikulation - Sprachautomatismen (recurring utterances) - gestörte Prosodie (Sprachmelodie) - Perseveration (Hängenbleiben am vorher gesprochenen Laut oder Wort) - beeinträchtigte Grammatik (A- oder Dysgrammatismus) - Neologismen (Wörter, die in der Standardsprache nicht vorkommen) Ulrike Both Theismann

Logopädie Hausbesuche

im Raum Frankfurt am Main

Für Sprach- und Sprechtherapie sowie Hirnleistungstraining (Konzentration, Orientierung, Wahrnehmung) komme ich innerhalb Frankfurts, im südlichen Wetteraukreis und im Raum Bad Homburg zu Ihnen nach Hause.

Meine Behandlungsschwerpunkte sind:

Auch andere Störungsbilder können nach Absprache behandelt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Therapie nur mit Patienten von Ersatz- und Privatkassen oder Selbstzahlern möglich ist.

Für einen Termin kontaktieren
Sie mich bitte per Email
oder rufen mich an
unter 06101/44913.

Logopädie Frankfurt